HASS HILFT

Hass Hilft – Rassisten spenden unfreiwillig für Flüchtlinge

Am 19.07.2016 steht uns ab 21.00 Uhr Fabian Wichmann von der Initiative „Hass hilft“ in unserem kleinen aber feinen Studio Rede und Antwort zum Thema Hass im Netz und wie man clever dagegen vorgehen kann.Wir reden darüber wie rassistische und fremdenfeindliche Statements und Hasskommentare zu erkennen sind, was sie von konstruktiver Kritik oder berechtigten Sorgen und Fragestellungen unterscheidet, wer sie in die sozialen Netzwerke einstellt und wie darauf reagiert werden kann. Initiativen wie „Hooligans gegen Satzbau“ (HogeSa) und „Zuerst denken – dann klicken“ (ZddK) setzen sich z.B. inhaltlich mit Vorurteilen und Hasskommentaren auseinander.HassHilft Fabian Wichmann Exit Deutschland Hasskommentare InterviewMit der von Fabian Wichmann vorgestellten Aktion „Hass hilft“ wird auf ungewöhnliche Weise Geld gegen rechts und für Flüchtlinge gesammelt. Dabei handelt es sich um eine unfreiwillige Online-Spendenaktion, bei der jeder menschenverachtende Kommentar zu einer 1-Euro-Spende umgewandelt werden kann. Für jeden gemeldeten rassistischen Kommentar im Internet wird ein Euro an ein Flüchtlingsprojekt der Aktion Deutschland Hilft und an das Aussteigerprogramm EXIT-Deutschland überwiesen. Durch diese einfallsreiche Aktion des Zentrums für demokratische Kultur spenden Hasser und Hetzer praktisch gegen sich selbst.
Die Spenden werden u.a, von Unternehmen und privaten Unterstützerinnen und Unterstützern zur Verfügung gestellt.
Weitere Informationen findet ihr unter hasshilft.de.

„Wir machen Hass-Kommentare zur unfreiwilligen Spende für Flüchtlinge und gegen Rechts.“

Ab 21 Uhr im Livestream und ab 23 Uhr im Podcast

LIVESTREAM

PODCAST

CLIPS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.