BEST OF AFD – Hate Edition 2.0

Trotz der sprachlichen Provokanz der AfD, die sich seit der Gründung 2013 als Merkmal herausstellte, wollten wohl viele Mitmenschen diese Provokanz nicht wahrhaben und zur Darstellung dessen war der erste Teil „Best of AfD -Hate Edition“, den wir 2019 veröffentlicht haben, eigentlich gedacht.

Es geht darum, den Menschen eine Argumentationshilfe/ein Werkzeug gegen die AfD anzubieten.
Diese Partei versteht es, wie keine andere, sich durch kalkuliert, grenzwertiges Verhalten und anschließender Zurückruderei in eine Opferrolle zu begeben.
Viele Mitmenschen fallen auf diese Strategie rein und merken nicht, dass der Großteil der AfD nichts Gutes mit diesem Land vor hat –
Es geht um sprachliche Verrohung, Ausgrenzung, Diffamierung und die Manipulation unserer Mitmenschen. Das sind all die Dinge,
die die sogenannte “Alternative” der Presse, den etablierten Parteien und “DER Antifa” vorwirft.
Und diese Verrohung der Sprache ist nicht nur unerträglich, sondern brandgefährlich.

Dass „aus Worten werden Taten“ nicht nur ein Kalenderspruch ist, haben wir in erschütterndem Ausmaß an Hanau, Halle, der Hinrichtung Walter Lübckes gesehen, aber auch in zahllosen, täglichen Fällen von Rassismus und Gewalt gegen Menschen, die nicht in das Bild der AfD passen.

Die AfD verzerrt die Realität, um unsere Demokratie in den Augen der Bevölkerung als schlecht, schwach und inkompetent darzustellen.

Dieses Spiel spielen wir nicht mit! Wir sind UnterstützerInnen des Grundgesetzes und sind mit Herz sowie ganzer Seele DemokratInnen.

Die AfD muss so dargestellt werden, wie sie ist:

Demokratiefeindlich, unsozial und spalterisch.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*